Verschiedene Welten? 

 

Der Kalender will es so. In diesem Jahr liegen Fastnacht und Ewig Gebet dicht beieinander. Oft erscheint es, als begegnen sich da verschiedenste Welten. Kann man das überhaupt zusammenbringen? Mit dem Blasiussegen an Lichtmess (02.02.) und am Wochenende danach scheint das leichter. Einen besonderen Segen gegen Halskrankheit können aktive Karnevalisten gut gebrauchen. Besonders diejenigen, die unabhängig von der Wetterlage auf die Umzüge gehen.

Wenn man mich fragt, ob Humor und Frömmigkeit zusammengehen, dann fällt mir der heilige Thomas Morus ein. Er war Lordkanzler in England. Im alten Gotteslob war sein Gebet um Humor abgedruckt. (Gl 8,3) 

 

Um Humor

Schenke mir eine gute Verdauung, Herr, und auch etwas zum Verdauen.

Schenke mir Gesundheit des Leibes, mit dem nötigen Sinn dafür, ihn möglichst gut zu erhalten.

Schenke mir eine heilige Seele, Herr, die das im Auge behält, was gut ist und rein, damit sie im Anblick der Sünde nicht erschrecke, sondern das Mittel finde, die Dinge wieder in Ordnung zu bringen.

Schenke mir eine Seele, der die Langeweile fremd ist, die kein Murren kennt und kein Seufzen und Klagen, und lass nicht zu, dass ich mir allzu viel Sorgen mache um dieses sich breitmachende Etwas, das sich "Ich" nennt.

Herr, schenkt mir Sinn für Humor und gib mir die Gnade, einen Scherz zu verstehen, damit ich ein wenig Glück kenne im Leben und anderen davon mitteile.  

 

In diesem Sinn wünsche ich allen fröhliche und besinnliche Tage. 

          

Georg Goeres, Pfr.