Nach 20 Jahren

 

Seit vielen Jahren fragen sich die Saarburger und die Besucher der Kirche St. Laurentius, was mit den Häusern am Kirchplatz geschieht? Vor einem Jahr wurden die Pläne zur Umgestaltung des Kirchplatzes der Öffentlichkeit vorgestellt. Alle notwendigen Gutachten und Genehmigungen wurden inzwischen eingeholt und der Auftrag zum Abriss der Häuser vergeben.

In der ersten Septemberwoche werden die Arbeiten beginnen. Leider wird es nicht zu vermeiden sein, dass es für die Anwohner und für den Verkehr zeitweise Einschränkungen gibt. Wir bitten herzlich um Verständnis, da mit den Arbeiten auch eine Gefährdung beseitigt wird. Außerdem hoffe ich, dass die ganze Gemeinde von dem Ergebnis einen Gewinn hat. Die Kirche St. Laurentius bleibt während der Arbeiten zugänglich und in Betrieb. Die Parkmöglichkeiten bei der Kirche werden allerdings sehr eingeschränkt sein. Auch das Pfarrbüro wird erreichbar sein, allerdings werden wir für die Bauzeit den alten Eingang direkt gegenüber der Kirche öffnen müssen. Der bisherige Eingang ist aus Sicherheitsgründen dann nicht nutzbar. Mit dem Baubeginn werden auch bald die ersten Rechnungen kommen. Die Pfarrgemeinde muss einen erheblichen Teil der Kosten selbst aufbringen. Ich bin deshalb froh, dass Saarburger Bürger und Freunde von St. Laurentius die Gründung eines Fördervereins für St. Laurentius planen. Das Vorhaben kann ich nur unterstützen und alle, die ein Interesse an einem schönen Stadtbild haben, schon jetzt einladen, Mitglied zu werden. Nähere Informationen dazu werden folgen. 

   

Ende absehbar

 

Dank des unermüdlichen Einsatzes des Verwaltungsrates in Beurig, viel Eigenleistung und großem Engagement der beteiligten Firmen, gehen die Bauarbeiten im Klostergarten und im Pfarrsaal in Beurig dem Ende entgegen. Ausführliche Informationen zu den Projekten folgen in der nächsten Pfarrbriefausgabe. An dieser Stelle möchte ich allen Beteiligten ganz herzlich danken. Sie haben den Beweis angetreten, dass es weitergeht, auch wenn der Pastor nicht immer dabei ist. Ich habe großes Vertrauen in die selbständige Arbeit der Verwaltungsräte in unseren Pfarreien.

Es bewährt sich. Herzlichen Dank!  

   

Georg Goeres, Pfr.