Aufruf zum Arbeitseinsatz rund um die Pfarrkirche St. Valentin in Ockfen

Die Pfarrgemeinde ruft zu einem gemeinsamen Arbeitseinsatz rund um die Pfarrkirche auf. Im Herbst gibt es noch einige Schneid- und Pflegearbeiten zu verrichten. Zur Erhaltung und Freude an unserer Pfarrkirche sind diese Arbeiten 2 – 3 mal pro Jahr erforderlich. Nach Beendigung der Arbeiten wird ein Imbiss gereicht.

Treffpunkt am Freitag, dem 25.10.2019 um 15.00 Uhr

Bitte Gartenwerkzeug und Arbeitsgeräte (Schere, Säge, Schaufel, Besen, evtl. Traktor mit Hänger mitbringen. Wer Lust hat, daran mitzuwirken, finde sich bitte an dem oben genannten Termin vor der Pfarrkirche ein. Die Pfarrgemeinde würde sich über eine rege Beteiligung freuen. 

Ockfener Pfarrkirche St. Valentin “glänzt“ mit restauriertem Hauptportal

Sicherlich ist den Kirchenbesuchern der Hinweis aufgefallen, die Pfarrkirche St. Valentin in Ockfen durch den Seiteneingang zu betreten. Das Hauptportal der Pfarrkirche wurde restauriert. Unter Hinzuziehung mehrerer Fachleute erfolgte eine gründliche Renovierung des Hauptportals. Anstrich, Schloss und Scharniere waren in die Jahre gekommen und mussten erneuert bzw. restauriert werden. Insbesondere sollte die “neue“ Farbe wieder dem ursprünglichen Farbton entsprechen. Damit kirchliche Informationen und Plakate auch bei geschlossenem Portal– ohne dessen unsachgemäße Plakatierung - von außen gelesen werden können, haben Verwaltungsrat und Pfarrgemeinderat die Anbringung eines passenden Schaukastens beantragt, entsprechende Planungen sind angelaufen. Verwaltungsrat und Pfarrgemeinderat freuen sich, dass nunmehr ein stilgerecht restauriertes Hauptportal unsere Kirchenbesucher empfängt und bemühen sich, die Restaurierung der beiden Seitenportale bald in die Wege leiten zu können. Allen Mitwirkenden sei herzlich gedankt.

Anne Ludwig, PGR Ockfen/Schoden 

Bericht über die Baumaßnahme

„Neugestaltung des Zuweges zur Kirche“ in Schoden

Dem Aufruf des verantwortlichen Verwaltungsratsmitglied, Alfons Zeimet, zur ehrenamtlichen Mithilfe bei der Neugestaltung des Zuweges zur Kirche im Kreisblatt (Ausgabe 27/2019) folgten zahlreiche Bürger. Die Arbeiten begannen am Samstag, dem 03. August 2019 mit der Aufnahme und der Entsorgung des alten Pflasters.  Zum Abtransport der alten Pflastersteine haben zwei Bürger aus Schoden ihre Traktoren mit Hänger zur Verfügung gestellt. Die ehrenamtlichen Tätigkeiten wurden am Montag, den 05. August fortgesetzt. Auf dem Arbeitsprogramm standen zunächst die Entfernung und der Abtransport des Unterbaus des alten Pflasterweges. Hierzu stellte die Zivilgemeinde Schoden ihren Traktor mit den entsprechenden Geräten zur Verfügung. Auch der Gemeindediener half fleißig mit. Die Verteilung des Mutterbodens  unter den vier alten Lindenbäumen wurde an diesem Tag durch Handarbeit der vielen fleißigen Helfer erledigt. An den drei folgenden Tagen hat die Fachfirma Elenz, Konz die neue Zuwegung ausgebaggert, die exakten Höhen des neuen Weges festgelegt und die Naturrandsteine fachgerecht auf die entsprechende Höhe gesetzt. Auch an diesen Tagen waren immer drei bis vier freiwillige Helfer anwesend. Um die Wurzeln der Lindenbäume nicht zu beschädigen, war viel Handarbeit mit Schaufel und Hacke notwendig. Die Pflasterarbeiten des neuen Weges, die gänzlich durch freiwillige Helfer, ehrenamtlich ausgeführt wurden, begannen am Donnerstag, den 08. August mit dem Einbringen des  Splittes und der Vorbereitung des „Bettes“ für das Pflaster.  Durch die Wegeführung waren viele Schneidarbeiten an dem Pflaster notwendig. Trotzdem konnten die Arbeiten am Samstag, den 10. August abgeschlossen werden. Auch an diesen Tagen waren zahlreiche freiwillige Helfer mit frohem Herzen dabei. Wir alle und die gesamten Bürger von Schoden sind stolz auf diese Leistung. Die kleineren Restarbeiten werden im Laufe dieses Jahres noch erledigt. Die Verantwortlichen der Kath. Kirchengemeinde Ockfen-Schoden möchten sich nochmals herzlich bei allen Spendern und Helfern bedanken.