Pfarreiengemeinschaft  Saarburg

 

Jahresstatistik 2020 der Pfarreiengemeinschaft Saarburg

Saarburg

Beurig

Irsch

Ayl

Taufen:

7

20

6

7

Erstkommunionkinder:

21

16

8

16

Firmlinge:

24

19

19

24

Trauungen:

1

1

1

1

Goldene Hochzeiten:

1

1

1

1

Diamantene Hochzeiten:

1

1

1

2

Eiserne Hochzeiten:

0

0

0

1

Beerdigungen:

29

27

23

19

Kirchenaustritte:

(Wohnsitz in der Pfarrei)

11

14

4

11

Kirchenaustritte:

(Taufpfarrei, Wohnsitz außerhalb)

26

12

4

8

Wiedereintritte/Übertritte:

0

0

0

0


Ockfen

Schoden

Litd.-Rehl.

Mannebach

Taufen:

5

2

3

0

Erstkommunionkinder:

3

2

7 aus Fisch

3 aus Kahren

1

Firmlinge: 

5

12

4 aus Fisch

2 aus Kahren

1

Trauungen:

0

0

0

0

Goldene Hochzeiten: 

0

0

0

0

Diamantene Hochzeiten: 

0

0

0

1

Beerdigungen:

6

4

2 in Fisch

2 in Kahren

1

Kirchenaustritte:

(Wohnsitz in der Pfarrei) 

1

5

2

3

Kirchenaustritte:

(Taufpfarrei, Wohnsitz außerhalb)

3

0

2

3

Wiedereintritte/Übertritte: 

0

0

2

0

Pfarrbrief online abonnieren

Gerne bieten wir Ihnen weiterhin die Möglichkeit an, den aktuellen Pfarrbrief direkt nach dem Erscheinen per Mail zusenden zu lassen Bei Interesse senden Sie bitte eine E-Mail an eines der Pfarrbüros. Das kostenfreie Abo kann jederzeit gekündigt werden.

Sternsinger-Aktion 2021

Liebe Mitchristen,

aufgrund der aktuell noch sehr zugespitzten Corona-Situation kann die Sternsinger-Aktion 2021 nicht wie gewohnt stattfinden.

Die Frage für Sie lautet: Wie komme ich an den Segen?

  • In den allermeisten unserer Pfarreien, finden Sie im Laufe des Januars den bekannten Sternsinger-Segens-Aufkleber im Briefkasten.
  • sollte dies nicht der Fall sein, melden Sie sich bitte in unseren Pfarrbüros. Dann wird der Segen zu Ihnen in den Briefkasten gebracht.

Die zweite Frage: Wie kann ich die Aktion unterstützen?

  • Zusammen mit dem Segens-Aufkleber finden Sie auch eine Spendenadresse (siehe unten) im Briefkasten.
  • Alternativ können die Spenden auch in unseren Pfarrbüros eingeworfen (Couvert mit Stichwort „Sternsinger“) bzw. abgegeben werden.
  • Auch im Rahmen der Hl. Messen kann ein Couvert mit Stichwort „Sternsinger“) in den Kollektenkorb gelegt werden.
  • Unter www.sternsinger.de finden Sie auch eine digitale Spendendose.

Die Sternsinger-Aktion wurde aufgrund der schwierigen Organisationslage in diesem Jahr bis zum 2. Februar verlängert. Aber auch danach darf noch gesegnet und gespendet werden. 


Bitte unterstützen Sie die – für viele Kinder weltweit – so wichtige Hilfsorganisation. Viele Spendenorganisationen verzeichnen aufgrund der Corona-Lage hohe Spendeneinbußen.

Im Namen aller an der Aktion Beteiligten wünschen wir Ihnen auf die Fürsprache der Heiligen Drei Könige: Gottes reichen Segen! Bleiben Sie Gesund!

                     Spendenadresse der Sternsinger:

Inhaber:  Die Sternsinger

Bank:       Pax-Bank eG

IBAN:       DE95 3706 0193 0000 0010 31 
BIC:          GENODED1PAX

Aus der Erstkommunionvorbereitung 2021

Ein    -liches Dankeschön auch heute wieder an unsere Kommunionkinder 2021, die über Weihnachten einige Projekte initiiert haben und dafür sorgten, dass Weihnachten feierlich und froh gefeiert werden konnte. 

PROJEKTE DER KOMMUNIONKINDER

Ayl:

Zum Weihnachtsfest haben Ayler Kommunionkinder mit ihren Eltern die Pfarrkirche in Ayl geschmückt. Mit viel Liebe und Geduld haben sie das wunderschön und viele Menschen damit froh gemacht!

Andere Kinder haben ein soziales Projekt unterstützt. Dazu mehr im nächsten Pfarrbrief. 

Beurig

Am Freitag, dem 20.11.2020 steckten Henri, Niklas und Valentin (3 Kommunionkinder aus Beurig) schöne bunte Perlendrahtsterne und verschenkten diese dann am darauffolgenden Samstag an ältere alleinstehende Bewohner*innen Beurigs.

Ganz im Sinne Jesu bereiteten sie diesen Menschen als ihren Nächsten eine Freude - und dies ganz ohne, dass sie die meisten davon gekannt oder sich davon gar etwas versprochen hätten.

Die drei Jungs hatten Spaß an dieser Aktion und waren sichtlich stolz darauf, dass sie solch eine Freude bereiten konnten. 

Gemeinsam mit seiner Mutter hat auch ein

Beuriger Kommunionkind bunte Sterne           

gebastelt und damit die Kirchenbänke in

Beurig geschmückt. 


Litdorf-Rehlingen und Mannebach

Kinder aus den beiden Pfarreien Litdorf-Rehlingen und Mannebach haben in der Pfarrkirche Mannebach einen Tannenbaum bunt und festlich geschmückt.

Ockfen-Schoden

Da in der Schodener Pfarrkirche in diesem Jahr kein Krippenspiel stattfinden konnte, haben sich die Kommunionkinder mit ihren Eltern etwas Besonderes ausgedacht. Sie gestalteten einen Weihnachtsweg durch Schoden mit verschiedenen Stationen, an denen man nach und nach die Weihnachtsgeschichte lesen und auch kreativ werden konnte.

Saarburg

Gemeinsam mit ihren Müttern und Geschwistern haben 3 Kommunionkinder die Krippenfeier in Saarburg gestaltet, die man von der Saar aus mitfeiern konnte. 

Allen Kommunionkindern und ihren Eltern, die sich an diesen Projekten beteiligt haben:

Vergelt`s Gott!!! Es ist toll, dass sie in dieser schwierigen Zeit damit Freude, Farbe und Licht in die Herzen der Menschen bringen. 

WEITERES AUS DER ERSTKOMMUNIONVORBEREITUNG

Zurzeit gestalten die Kommunionkinder mit ihren Familien eine Kerze, die um das Fest Lichtmess in einem Weggottesdienst gesegnet wird.

Außerdem erhalten die Kommunionkinder im Januar Arbeitsblätter, Infos, Links zu Videos usw. für die Erstkommunionvorbereitung zu Hause. So können sie sich gemeinsam mit ihren Familien auf die Erstkommunionfeier vorbereiten.

Eltern haben sich bereit erklärt dafür zu sorgen, dass die Kinder ihre Unterlagen erhalten. Vielen Dank dafür! *

Mehr über unsere Kommunionkinder und ihre Projekte im nächsten Pfarrbrief.

Die Kommunionkinder, die mit mir persönlich Kontakt aufnehmen möchten, lade ich ein, mich samstags zwischen 11.00 und 12.00 Uhr bei Skype unter „KoKis2021“ zu besuchen 

Gott wird Mensch – auch heute noch!

Liebe Mitchristen, unter dem obenstehenden Titel hängen oder stehen in unseren Pfarrkirchen die Bilder des Fotoprojektes Weihnachten 2020. Viele haben ihre Bilder zur Verfügung gestellt. All denjenigen auf diesem Weg nochmals herzlichen Dank! Das Fotoprojekt war nur durch Sie alle möglich! *

Mit dem entstandenen Bild möchte ich darauf aufmerksam machen, dass Gott nicht nur vor 2000 Jahren zur Welt kam. Er ist auch heute unter uns, wir brauchen nur unsere Augen und Ohren und vor allem unsere Herzen für ihn zu öffnen.

Vielleicht haben Sie beim nächsten Gottesdienst vor oder nach der Messe etwas Zeit, das Bild einmal genauer zu betrachten und zu entdecken, wer darauf zu sehen ist. Ich möchte Sie aber auch einladen einfach, mal so in die Kirche zu gehen und sich das Bild anzuschauen, darüber nachzudenken, wo und wie kann ich Gott begegnen und erfahren, andere Menschen in der Begegnung mit mir auch, dass Gott lebendig ist in unserer Welt? 

Gott wird Mensch – auch heute!

Gottes Menschwerdung ist nicht ein Ereignis nur vor über 2000 Jahren.

Er ist der Gott: Ich bin da. Das will uns Weihnachten sagen.

Ich bin in Dir   und   ich bin in den Menschen gegenwärtig, die Dir begegnen.

Ich bin Dein Gott, der die Kälte und Not des Alltags kennt.

Ich bin Dein Gott, der Einsamkeit und Heimatlosigkeit kennt.

Ich bin Dein Gott, der Deine Sorgen, Nöte und Ängste kennt.

Ich bin Dein Gott, der mitleidet.

Aber ich bin auch Dein Gott,

der das Leben mit Dir teilt.

Ich bin Dein Gott, der mitgeht.

Ich bin Dein Gott, der Dich kennt.

Ich bin Dein Gott, der Dich liebt.

Ich bin Dein Gott,

der Dich nicht allein lässt und Dich trägt. 

Und ich bin Dein Gott in Dir, wenn Du es zulässt. 

Ihre Gemeindereferentin Anja Hoffman

Wort des Lebens im Februar:

Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist. 

                                             (Lukas 6,36)

Eucharistische Anbetungsstunde zur Göttlichen Barmherzigkeit

Jeweils am 2. Sonntag im Monat um 17.00 Uhr in St. Marien Beurig

Offenbarung Jesu an Schwester Faustine

„Rufe Meine Barmherzigkeit um drei Uhr nachmittags an!“

Das Bild und die Verehrung zur Göttlichen Barmherzigkeit gehen zurück auf die Visionen und Offenbahrungen Jesu an die poln. Mystikerin Schwester Faustina Kowalska  (*1905 /  +1938)

Am 22.  Februar  1931  betete  abends Schwester  Faustyna  in  ihrer  Zelle, als sie  plötzlich Jesus  erblickte.  In  ihrer Vision trägt Jesus ein weißes Gewand, eine  Hand  ist  zum  Segen  erhoben,  die andere berührt   eine   Öffnung   seines Gewandes  an  der  Brust.  Heute nimmt dieses Bild eine Schlüsselstellung in der Andacht zur Barmherzigkeit Gottes ein:

Es erinnert an das unbegrenzte Vertrauen, das wir gegenüber Gottes Liebe und Barmherzigkeit hegen sollen, und auch an unsere christliche Pflicht, selbst barmherzig zu sein.

Herzliche Einladung, vor diesem Bild zu verweilen – besonders um 15.00 Uhr – in der Barmherzigkeits-Stunde und  sich mit den  Strahlen der Barmherzigkeit Gottes  beschenken zu lassen.

------------------------------ ------------------------------ ------------------------------ ------------- 

Die Andacht zur Göttlichen Barmherzigkeit mit Aussetzung des Allerheiligsten und Eucharistischem Segen;  
mit Gelegenheit zum Empfang des Bußsakramentes

Die Termine in St. Marien Saarburg-Beurig in 2021,  
jeweils um 17.00 Uhr vor der Hl. Messe, sind:

10. Januar

11. April

11. Juli

10. Oktober

14. Februar

9. Mai

8. August

14. November

14. März

13. Juni

12. September

12. Dezember

Barmherzigkeitsfest

So, 11. April 2021 in St. Marien Beurig um 16.30 Uhr 

Novene zur Göttlichen Barmherzigkeit

Von Karfreitag, 02.04.2021 bis Samstag, 10.04.2021

jeweils um 17.30 Uhr in St. Laurentius Saarburg